• Fördertipp zum Kaffee
    | Dienstag, 22.09.2020

Fördertipp zum Kaffee: Stiftung LAUTER

Was wird gefördert?

Im Fokus der Stiftungsarbeit stehen benachteiligte junge Menschen. Gefördert werden Projekte der Jugendarbeit, Jugendpflege, Jugendsozialarbeit und Jugendberufshilfe, die benachteiligten Jugendlichen neue Perspektiven geben. Außerdem werden innovative Ideen der Kinder- und Jugendarbeit sowie Maßnahmen zur Gewaltprävention und zur Stärkung sozialer Grundtugenden unterstützt.

Darüber hinaus fördert die Stiftung LAUTER Maßnahmen, die die Lebenssituation von Familien im Landkreis Osnabrück verbessern. Dazu gehören zum Beispiel Bildungsangebote, Maßnahmen zur Verbesserung/Erhaltung der Gesundheit, Projekte zur Integration in die Gesellschaft sowie generationenübergreifende Haushaltsformen.

Die vom Kuratorium festgelegten Förderschwerpunkte werden auf der Internetseite der Stiftung veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert.

Wie gestaltet sich der Projektverlauf?

Anträge können grundsätzlich formlos gestellt werden. Dem Antrag ist eine ausführliche Beschreibung der geplanten Maßnahme und ein Finanzierungsplan beizufügen. Grundsätzlich müssen Förderanträge vor Beginn der Maßnahme gestellt werden. Einem vorzeitigen Maßnahmenbeginn kann seitens der Geschäftsführung nach Rücksprache mit dem/der Kuratoriumsvorsitzenden zugestimmt werden. Eine rückwirkende Bezuschussung von Maßnahmen ist nur in begründeten Ausnahmefällen möglich.

Es werden grundsätzlich nur Förderanträge ab einer Mindestinvestitionshöhe von 500,00 € bis max. 50.000,00 € berücksichtigt.

Die Höhe der Förderung wird in Einzelfallentscheidung vom Kuratorium festgelegt. Die Stiftung LAUTER gewährt allerdings maximal einen Zuschussbetrag von 5.000,00 € pro Maßnahme.

Der Träger ist verpflichtet, einen angemessenen Eigenanteil einzubringen. Es kann sich sowohl um einen finanziellen Eigenanteil als auch um die Bereitstellung von Personal bzw. Sachmitteln handeln.

Auf einen Blick

Antragsstichtag:                             Antragsstellungen sind jederzeit möglich.

Zuwendungsempfänger:              Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Zuwendungsvoraussetzungen:   Das Projekt muss im Fördergebiet liegen.

Weitere Informationen, wie beispielweise die Stiftungssatzung, finden Sie hier auf der Seite des Landkreises Osnabrück.

Gerne unterstützen wir Sie im Rahmen des Regionalmanagements bei der Antragstellung.

Auf einem Blick

Weitere Informationen

Kontakt

  • Ansprechpartnerin ILEK Hufeisen:
    Mona Berstermann

  • Rathausallee 1, D-49134 Wallenhorst
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Copyright © 2016 – 2020 Gemeinde Wallenhorst. Alle Rechte vorbehalten.