• Fördertipp zum Kaffee
    | Montag, 15.02.2021

Fördertipp zum Kaffee: Corona-Sonderprogramm für Sportorganisationen

Beim Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport können durch das Corona-Sonderprogramm für Sportorganisationen seit dem 01. Februar 2021 wieder Anträge gestellt werden.

 Unbenannt.jpg

Wer wird gefördert?

Es werden Sportvereine und Sportverbände, die durch die Corona-Pandemie in eine existenzbedrohende Lage geraten sind, gefördert. Die Vereine müssen ordentliches Mitglied im Landesportbund sein.

Antragsberechtigt ist der Landesportbund Niedersachsen e.V., der Erstempfänger ist und die Zahlungen an die Vereine weiterleitet.

Was wird gefördert?

Voraussetzung ist, dass die gemeinnützigen Vereine, durch die Corona-Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, weil fortlaufende Einnahmen wie Mitgliedsbeiträge oder Kursgebühren entfallen. Nachzuweisen ist, dass die Ausgaben, z.B. für Personal und Miete, in drei aufeinanderfolgenden Monaten zwischen dem 16.03.2020 und dem 31.12.2021 nicht gezahlt werden konnten.

Antragsteller, die bereits vor dem 16.03.2020 in wirtschaftlichen oder finanziellen Schwierigkeiten waren, werden nicht berücksichtigt. Ebenfalls darf kein Insolvenzverfahren eingeleitet worden sein.

Unbenannt2.jpg

Antragsstichtage

Anträge werden ausschließlich elektronisch über den Landessportbund
Niedersachsen e.V. bis spätestens zum 15.11.2021 gestellt.

Fördersummen

Sportvereine können insgesamt bis zu 70 Prozent der coronabedingten Unterdeckung erhalten. Höchstens jedoch 50.000 Euro. Die konkrete Zahlung orientiert sich an einem glaubhaft versicherten Liquiditätsengpass für drei aufeinanderfolgende Monate.

Die Fördersumme wird als nicht rückzahlbare Leistung gewährt.

Weitere Infos

Diese und weitere Informationen finden Sie in der Richtlinie und auch auf der Homepage des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport.

Gerne unterstützt das Regionalmanagement bei der Antragstellung oder der Suche nach weiteren Fördermittelgebern für Ihr Projekt.

 

Laden Sie sich den Fördertipp hier als PDF herunter.

Auf einem Blick

Weitere Informationen

Kontakt

  • Ansprechpartnerin ILEK Hufeisen:
    Mona Berstermann

  • Rathausallee 1, D-49134 Wallenhorst
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Copyright © 2016 – 2020 Gemeinde Wallenhorst. Alle Rechte vorbehalten.