• Fördertipp zum Kaffee
    | Freitag, 19.06.2020

Fördertipp zum Kaffee #113: Bundesprogramm Biologische Vielfalt

Das Bundesprogramm Biologische Vielfalt fördert Maßnahmen, die dazu beitragen den Rückgang der biologischen Vielfalt in Deutschland zu stoppen und mittel- bis langfristig zu einer Verbesserung betragen. Sie müssen dem Schutz und der nachhaltigen Nutzung sowie der Entwicklung der biologischen Vielfalt dienen und über die rechtlich geforderten Standards hinausgehen.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit hat ein Erklärvideo erstellt, das das Programm vorstellt und den Antragssteller Schritt für Schritt durch das Antragsverfahren führt.

Gefördert werden Vorhaben, die zur Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt, die sich in den folgenden vier Förderschwerpunkten wiederfinden:

  • Arten in besonderer Verantwortung Deutschlands

Deutschland hat eine besondere Verantwortung für Arten, die nur hier vorkommen oder ein sehr hoher Anteil dieser ausschließlich hier vorkommt. Aufgrund dessen haben diese einen großen Stellenwert. Durch das Förderprogramm sollen diese direkt geschützt werden.

  • Hotspots der biologischen Vielfalt in Deutschland

„Hotspots der biologischen Vielfalt“ sind Regionen in Deutschland mit einer besonders hohen Dichte und Vielfalt charakteristischer Arten, Populationen und Lebensräumen. Mit den Maßnahmen in diesem Förderschwerpunkt sollen die naturschutzfachlichen Qualitäten der Hotspots erhalten und optimiert werden.

  • Sicherung von Ökosystemleistungen

Mit Maßnahmen in diesem Förderschwerpunkt sollen zur Umsetzung der Ziele der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt Ökosysteme und deren biologische Vielfalt gesichert, verbessert und wiederhergestellt werden und durch die Maßnahmen soll deren Fähigkeit zur Bereitstellung von Ökosystemleistungen erhalten bzw. gestärkt werden.

  • Weitere Maßnahmen von besonderer repräsentativer Bedeutung für die Strategie

Angesichts der Breite der Ziele und Maßnahmen der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt soll die Förderung aus dem Bundesprogramm Biologische Vielfalt über die in den drei vorherig genannten Förderschwerpunkte hinaus ausgewählte Projekte erfassen, deren Durchführung von besonderer repräsentativer Bedeutung für die Umsetzung der Strategie ist.

Auf einen Blick:

Antragsberechtigt

Natürliche oder juristische Personen mit Sitz bzw. Geschäftsbetrieb in der Bundesrepublik Deutschland

Zuwendungsfähig

Personalkosten, Aufträge an Dritte, sächliche Verwaltungsaufgaben, Gegenstände und
Investitionen, Pacht unbeweglicher Sachen, Ausgleichszahlungen und Entschädigungen, Evaluationen, Maßnahmen der Information und Kommunikation

Zuwendung:

Max. 75 % der zuwendungsfähigen Gesamtkosten

Fördervoraussetzung:

Erhebliches Bundesinteresse

Antragsfrist:

Keine

Eine ausführliche Liste an Beispielprojekten sowie weitere Informationen zum Bundesprogramm Biologische Vielfalt finden Sie auf der Seite des Bundesamtes für Naturschutz.

Auf einem Blick

Weitere Informationen

Kontakt

  • Ansprechpartnerin ILEK Hufeisen:
    Mona Berstermann

  • Rathausallee 1, D-49134 Wallenhorst
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Copyright © 2016 – 2020 Gemeinde Wallenhorst. Alle Rechte vorbehalten.